Agenda-Engagement von ENERTRAG geht über eigene Veranstaltungen hinaus

12.08.2020

Schülerinnen und Schüler schauen im Rahmen des Agenda-Diploms der Stadt Prenzlau bei ENERTRAG hinter die Kulissen

Welche erneuerbaren Energien gibt es? Wie hoch ist eine Windkraftanlage und was kostet sie? Wie lange dauert es, bis eine Anlage errichtet werden kann? – Auf diese und viele andere Fragen gab es auch in diesem Jahr wieder Antworten bei der ENERTRAG-Veranstaltung zum Agenda-Diplom. Erneut beteiligte sich das erneuerbare Energien Unternehmen an der Ferienaktion der Stadt Prenzlau. „Ich habe die Aktion das erste Mal organisiert und freue mich schon auf das nächste Jahr“, sagt Janine Bechly aus der Marketingabteilung. Die Neugier, das Interesse und die Begeisterungsfähigkeit der Kinder haben sie beeindruckt. „Es hat Spaß gemacht, mit ihnen unterwegs zu sein und zu zeigen, was wir machen.“ Auf dem Programm stand ein Treffen mit Ute Müller, die als Ingenieurin vor mehr als 20 Jahren zusammen mit ihrem Mann das Unternehmen mitgründete. Weiter ging es für die Kinder in die Leitwarte, wo Windkraftanlagen überwacht und gesteuert werden. Gesichert mit Schutzhelmen konnten sie einen Blick in den Turm einer der Anlagen zwischen Schenkenberg und Dauer werfen und Servicetechniker Alexander Scherk mit Fragen löchern durften. „Cool!“, schwärmten sie beim Blick durch die 3-D-Brillen und dem Gefühl, ganz oben auf einer Anlage zu stehen. Zum Abschluss besuchten sie die Produktionsstätte der Systemtechnik und bekamen von Mathias Reinke die Herstellung der Beleuchtungstechnik erklärt.

ENERTRAG hat auch in diesem Jahr nicht nur selbst Veranstaltungen im Rahmen von Agenda-Diplom und AgendaPlus angeboten, sondern darüber hinaus das Projekt der Igelwoche der Bürgerstiftung Barnim Uckermark unterstützt. „Die Ferienaktion ist ein wichtiges Angebot. Hier können alle Kinder mitmachen, Gemeinschaft sowie ein soziales Miteinander erleben und viel Neues lernen. Das weitet den Horizont, stärkt das Selbstbewusstsein“, begründet Ute Müller das zusätzliche Engagement des Unternehmens. Für ENERTRAG ist das Engagement im Rahmen der Agenda-Angebote Ausdruck der Verbundenheit mit der Region. „Hier hat alles angefangen und hier fühlen wir uns verwurzelt.“